Ökologie und Nachhaltigkeit auf dem Jungbauernhof

Der nachwachsende Rohstoff Holz ist für uns sehr wichtig. Mit unserer Holzheizung erzeugen wir unser komplettes warmes Wasser und Wärme für das gesamte Bauernhaus. Bei den nahezu 32 ha Wald welche zum Jungbauernhof gehören, ist äußerst nachhaltiges Wirtschaften angesagt. Eine Ernte von gutem Stammholz ist höchstens alle 40 Jahre einmal möglich, dazwischen erfordert die Waldarbeit sehr viel Pflege.

Ab 2015 werden auf den Höhenzügen unserer Wälder Windräder für die Stromversorgung unseres öffentlichen Netzes ihren Dienst leisten. Eine direkte Nutzung dieser Energie auf unserem Betrieb wird angestrebt.

Bei unserer Viehhaltung achten wir zunehmend darauf, homöopathisch zu behandeln. Mit dem duftenden und nährstoffreichen Heu unserer Bergwiesen werden wir durch den hohen Qualitätsstandart unseres ökologischen Arbeitens jedes Jahr aufs Neue durch prächtige und gesunde Rinder und Kühe belohnt.

Mit einhergehend in eine funktionierende Landwirtschaft ist eine ergiebige Honigernte von gesunden Bienen. Dies ist die Messlatte einer gesunden Kreislaufwirtschaft und einem angemessenen Umgang mit unseren Ressourcen.

Ein achtsamer Umgang mit unserer Natur ist für uns die Basis eines harmonischen Zusammenlebens zwischen Mensch und Natur.